Angezeigt werden alle Artikel der Kategorie: "Wagenbauer"



Baptiste THOMAS Paris

 

09.08.2017, 19:20:38 von admin in Wagenbauer.

 

Baptiste THOMAS

Eigentlich Jean Baptiste Thomas

Schüler von D.M.DUCHESNE einem der besten Pariser Wagenbauer Ende des 18 Jahrhunderts

Wir finden die erste Eintragung in den Pariser Adressbüchern 1820 als Sattler

Von 1820  bis  1825   finden wir ihn unter folgender Adresse Rue de Provence 13

Von 1826  bis 1828  Rue Lepelletier 18 …zu dieser Adresse gibt es auch noch die Hinweise auf verschiedenen Zeichnungen  zu der Hausnummer 23

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 130 Besuche



Alexis Robert Paris

 

17.04.2017, 11:02:59 von admin in Wagenbauer.

 

 

Ein Wagenbauer von dem bisher wenig bekannt war und von dem wir leider bisher keinen erhaltenen  Wagen kennen, der aber zum Anfang des 19 Jahrhundert auf Grund der gefundenen Texte und Zeichnungen zu den großen seiner Zunft gehört haben muss.

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 517 Besuche



Ripert Marseilles Frankreich

 

20.12.2016, 16:28:39 von admin in Wagenbauer.

 

Den ersten Eintrag finden wir 1854
Antoine Ripert Boulevard de Muy 1

Ab 1863 Antoine Ripert au Prado 43,45 und 47

Ab 1887 J.Ripert au Prado 43,45 und 47

Text:H.B.Paggen

Quelle: Indicateur marseillais

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 248 Besuche



Riegel Paris

 

09.09.2016, 14:35:18 von admin in Wagenbauer.

 

Riegel Carrossiers a Paris
Im Jahre 1829 gegründet

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 4845 Besuche



Alfred Mazzucchelli Paris

 

18.08.2016, 11:32:16 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 357 Besuche



Van den Plas - Bruexelles - Anvers

 

05.07.2016, 09:08:35 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 472 Besuche



BEDEL Trouville-sur-Mer Frankreich

 

20.06.2016, 16:51:41 von admin in Wagenbauer.

 

Sociable à caisse cannée  sign. Bedel
Sammlung Toni Meier CH-5452 Oberrohrdorf..

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 496 Besuche



CORROYER SAGOT Azin

 

10.06.2016, 11:38:40 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 584 Besuche



Loser a Strasbourg

 

06.06.2016, 16:23:47 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 755 Besuche



Wagen der Weltsaustellung 1855 in Paris

 

24.05.2016, 13:16:32 von admin in Wagenbauer.

 

Exposition universelle Paris 1855

Paris World Exhibition in 1855

Pariser Weltausstellung  im Jahre 1855

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 522 Besuche



BLANCHARD NANTES FRANCE

 

14.05.2016, 15:11:41 von admin in Wagenbauer.

 

BLANCHARD A.   2 Rue Arsene Leloup  Nantes
Loire Atlantique Frankreich

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 407 Besuche



BELVALLETTE Teil I

 

24.02.2016, 13:37:36 von admin in Wagenbauer.

 

Das Unternehmen wurde 1804 vom Vater BELVALLETTE in Boulogne sur Mer gegründet  und beschäftigte sich in den Anfangsjahren mit dem Unterhalt von Postwagen, die zwischen Paris und Boulogne verkehrten. Nach und nach entwickelte man sich zur Wagenbau-Firma

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 605 Besuche



Million und Guiet Album Mathieu Modeles du Voitures Paris vers 1860

 

20.02.2016, 09:43:03 von admin in Wagenbauer.

 

Panier - Vis a Vis

| Kommentare (0) | 246 Besuche



La Maison Guillemain Frères Limoges

 

15.01.2016, 15:44:27 von admin in Wagenbauer.

 

Manchmal helfen uns Zufälle die Welt der Wagenbauer besser zu verstehen. Im Verhältnis zur Riesenmenge von Wagenbauer in Europa, gibt es bis jetzt nur sehr wenig originale Dokumente,
die uns helfen die Produktionsweise und die verkauften
Stückzahlen auch für wenig bekannte Firmen zu verstehen.
Bei der Suche nach Informationen stieß ich auf einen
kleinen ,aber sehr informativen Artikel von 1903,
der uns über eine uns fast unbekannte Firma
einige interessante Aspekte liefert.


 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 653 Besuche



Dufour Périgueux Frankreich

 

01.01.2016, 00:47:15 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 802 Besuche



LELORIEUX Paris

 

07.12.2015, 17:03:50 von admin in Wagenbauer.

 

LELORIEUX Victor

geb.1800

Wir finden den ersten Eintrag in den Adressbüchern von Paris
1844-  bis 1849 
rond-point Champs-Elysées 2 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 768 Besuche



Azéma Paris

 

05.11.2015, 08:58:53 von admin in Wagenbauer.

 

Die Firma wird wahrscheinlich vor 1860 in Paris gegründet  ,wir finden den ersten Eintrag -- AZEMA Jean Carrossier --

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 562 Besuche



Borde Dijon

 

15.09.2015, 18:34:35 von admin in Wagenbauer.

 

BORDE Dijon
Kurioserweise findet sich der erste Nachweis für die Firma Borde  in der deutschen Wagenbau Zeitung von Georg  Meitinger von 1854
 dort steht, das ein Herr Borde verschiedene Typen Korbwagen herstellt
und eine Verkaufsniederlassung in Paris  Rue D`argenteuil 9
und in London  betreibt. mit verschiedenen Abbildungen

 

 

 

 

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 618 Besuche



Internationale Ausstellung Brüssel 27 April bis 15 November 1897 Teil II

 

18.08.2015, 14:41:55 von admin in Wagenbauer.

 

Lefert Gent

 

 

 

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 599 Besuche



Internationale Ausstellung Brüssel 27 April bis 15 November 1897 Teil 1.

 

05.08.2015, 10:56:23 von admin in Wagenbauer.

 

2500 qm Ausstellungsfläche stand den Ausstellern zu Verfügung, hier wurden  ca. 115 Wagen alleine von  25 belgischen Wagenbauern ausgestellt.
Im  Le Guide du Carrossier  wurde in  3 ausführlichen Artikeln darüber berichtet, dies zeugt von der hervorragenden Qualität der belgischen Produkte.Das kleine Land Belgien hatte sich im Wagenbau eine bedeutende  Position erarbeitet.

D'Ieteren Freres  Bruxelles

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 716 Besuche



RAGUIN -- USINE DE MONTRICHARD -- MANUFACTURE DE MONTRICHARD

 

29.07.2015, 11:08:52 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

Es handelt sich um einen sehr großen Wagenbau –Betrieb 
der sich bereits sehr früh auf industrielle  Fertigung  einstellte

 

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 602 Besuche



Moussard Paris

 

07.07.2015, 17:57:44 von admin in Wagenbauer.

 

Der Wagenbauer  Moussard wird im Almanach der Gewerbetreibenden von Paris ab 1844 erwähnt.

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 594 Besuche



Binder Aine Paris

 

08.06.2015, 17:12:04 von admin in Wagenbauer.

 

Katalog ---  VOITURES DE LUXE --- 1878

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 833 Besuche



Fritz Behnke, der Gründer der Wagenbauschule Hamburg

 

14.05.2015, 09:26:07 von admin in Wagenbauer.

 

Der Wagenbautechniker und Verleger Fritz Behnke gründete 1896 zusammen mit dem Leiter der Sonntagsgewerbeschule, Professor Wekwerth in Hamburg  die Wagenbauschule. Er unterrichtete bereits seit 1885 Stellmacher und Schmiede an der Sonntagsgewerbeschule.

1896 : Behnke, Sammlung moderner Wagenzeichnungen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 861 Besuche



Heinrich Scheele Köln

 

21.04.2015, 09:46:28 von admin in Wagenbauer.

 

Heinrich Scheele ein Wagenbauer aus Köln und Elberfeld ,der uns heute nur wenig bekannt ist, brachte es 1894 zum Weltruhm. Die Wagen von Scheele auf der Weltausstellung in Antwerpen 1894, hatten alle schon elektrische betriebene Beleuchtung

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1071 Besuche



Felix Cosset Paris

 

24.03.2015, 17:14:51 von admin in Wagenbauer.

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 826 Besuche



Aigner Paris

 

19.11.2014, 17:57:19 von admin in Wagenbauer.

 

Die Chronologie der Wagenbau-Firma Aigner Paris und Aigner-Pilon Paris

 

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1010 Besuche



Maurice Bouché

 

29.10.2014, 13:28:35 von admin in Wagenbauer.

 

Wir werden versuchen in der nächsten Zeit Wagenbauer vorzustellen

über die recht wenig bekannt  ist und bitten unsere Leser,

wenn sie Informationen zu diesem Wagenbauer besitzen,

uns diese zu senden ,damit wir sie zur Lste zufügen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 709 Besuche



Binder Ainé Paris

 

15.10.2014, 14:56:54 von admin in Wagenbauer.

 

Wagen-Abbildungen von ca.1890 der Firma Binder Ainé  Paris  40 Avenue du Bois de Boulogne

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 946 Besuche



Zentrales Gläser Archiv

 

09.09.2014, 10:11:54 von admin in Wagenbauer.

 

Das Verkehrsmuseum Dresden plant, ein zentrales „Gläser-Archiv" ins Leben zu rufen. Ziel soll es sein, alle Fotos und sonstigen erhaltenen Dokumente zu sammeln, um sie für alle Zeiten zu bewahren.

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 891 Besuche



Gewerbewagen der Firma Mayer München

 

26.08.2014, 18:26:28 von admin in Wagenbauer.

 

Das Deutsche Museum bewahrt zwölf Fotoalben der Firma I. M.Mayer Nachfolger,

Königlich Bayerische Hof-Karosserie und Hof-Wagen Fabrik in München auf.

Diese Alben wurden etwa in der Zeit zwischen 1880 und 1920 angelegt  

und darin befinden sich auch eine Menge Bilder von Gewerbewagen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1084 Besuche



Rudolf Ackermann ein Multitalent

 

18.02.2014, 08:58:55 von admin in Wagenbauer.

 



Erfolgreich als  Wagenzeichner - Kunsthändler und  Industrieller




 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1924 Besuche



Der Wagenbauer R.Symons in King William?s Town Südafrika

 

20.01.2014, 14:44:55 von admin in Wagenbauer.

 

Ein deutschstämmiger Einwanderer baute in der kleinen Südafrikanischen Stadt eine beachtliche Wagenfabrik auf




 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 892 Besuche



Der Einfluss deutschstämmiger Zeichner und Ingenieure im amerikanischen Wagenbau Teil 3

 

29.05.2013, 12:02:31 von admin in Wagenbauer.

 

Paul.C.Langner bei Flandrau New York

 

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 982 Besuche



Der Einfluss deutschstämmiger Zeichner und Ingenieure im amerikanischen Wagenbau Teil 2

 

21.05.2013, 18:37:03 von admin in Wagenbauer.

 

 

Bei verschiedenen Brewster Firmen sind es auch deutschstämmige Wagenzeichner und Wagendesigner die einen großen Einfluss auf den Erfolg haben.

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1809 Besuche



Der Einfluss deutschstämmiger Zeichner und Ingenieure im amerikanischen Wagenbau Teil 1

 

04.05.2013, 17:10:39 von admin in Wagenbauer.

 

Befasst man sich mit der Geschichte des Wagenbaus in Amerika stellt man z.B. das bei den bekannten Wagenbauern eine ganze Reihe von deutschstämmigen Mitarbeitern in führenden Position beschäftigt waren.Es ist fest zustellen das der Wagenbau im 19 Jahrhundert weltweit sehr gut verknüpft war.Wir finden ja schon eine ganze Reihe von Informationen über den Wagenbau, über die Zeichner spricht Designer ist noch sehr wenig bekannt.Sehr viele dieser Werkleute machten eine internationale Ausbildung, z.B. in Paris, Wien .München, Aachen, Hamburg, Münster, Berlin, und Budapest.

 

 

 

 

Karl Hildebrand geboren 12. Dezember 1826 in Pulsnitz, Sachsen, Er lernte sein Handwerk bei seinem Vater einem Wagenschmied. Ab 1844 arbeitete er zwei Jahre in Breslau, Berlin, Münster, Köln und Frankfurt bei verschiedenen Wagenfabrikanten. Er kehrte 1846 wieder nach Sachsen zurück und arbeitet 4 Jahre am sächsischen Königshof für den Hof-Wagenmeister Schrumpf.Am 18.Okt. 1850 kam er nach Amerika und arbeitete bis 1853 für Baldwin & Thomas, Newark, New Jersey, Ab Juli 1853 arbeitete er 30 Jahre für Henry Killam & Co New Haven wo er zuerst als Zeichner ,dann als technischer Direktor .Danach nahm er bei James Cunningham, Sohn & Co den Platz als Ober-Ausbildungsleiter an und arbeitete ebenfalls noch ca. 9 Jahre für die Firma Cruttenden & Co., New Haven, Connecticut

 

Noch einen viel wichtigeren Platz bekleidete Martin Geibel

 

 

 

 

Martin Gabel, geboren am 24. Oktober 1857 in Mainz, Deutschland. Mit vierzehn Jahren kam er nach Amerika und lernte sein Handwerk bei Brewster & Co., New York ,dort bliebt er bis 1877 er studierte neben seiner Arbeit Zeichnen und machte sich als Wagen-Designer selbatständig.Er zeichnete für Holcomb Bros., New Haven, Connecticut und J. Curley, Brooklyn, New York. Er stieg aber schon nach kurzer Zeit bei James Cunningham, Sohn & Co., Rochester, ein. Zuerst als Chefzeichner und dann als Ober-Ausbilder für ca. .10 Jahre. Nach einem kurzen Ausflug bei dem Designer-Büro Meyers & Schlechter, nach der Auflösung dieser Firma kehrte er wieder zu Cunningham, Sohn & Co zurück und blieb dort bis zu seinem Tod .Zu seiner Wirkungszeit bei Cunningham, Sohn & Co war diese Firma der weltweit führende Hersteller von hochwertigen Leichenwagen. Die Firma bewegte sich in der absoluten Luxus-Klasse. Der Betrieb stellte als einer der wenigen Hersteller alles unter eigener Regie her und dies in höchster Qualität. Die Entwürfe wurden auf allen Ausstellungen weltweit mit Preisen überhäuft.

 

 

James Cunningham, Sohn & Co., Rochester

 

 

 

 

Schon 1880 hat die Firma 400 Verkaufsstellen in Amerika, die größten in Chicago, Illinois; Denver, Colorado; Des Moines, Iowa; Kansas City, Missouri; Louisville, Kentucky; Memphis & Nashville, Tennessee; New Orleans, Louisiana; San Francisco, Kalifornien; und Topeka in Kansas. 

 

Auf der Sektor der Luxus-Laternen für Leichenwagen gab es nichts vergleichbares in dieser Qualität und Vielfalt.

 

 

 

Laterne sign.James Cunningham, Sohn & Co 1.32 m hoch und ca. 20 kg. schwer

 

 


 

 

Laterne sign. James Cunningham, Sohn & Co, 75 cm hoch und ca. 12 kg. schwer

 

 

Text: H.B. Paggen

Quellen:Carriage Monthly ,  The New York coach-maker's magazine,The Hub ,Sammlung Verfasser

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1464 Besuche



Gewerbewagen der Firma Studebaker South-Bend India USA

 

25.04.2013, 11:51:16 von admin in Wagenbauer.

 

 

Hier ein Bild vom Firmenchef mit seinen Direktionsmitgliedern auf einem Gewerbewagen

 

 

 

 

Hans-Bert Paggen

Quellen :alte Werbezeitung Studebaker 1906 Sammlung Verfasser

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1037 Besuche



Ferdinand French Boston Teil 3

 

30.10.2012, 12:17:13 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

 

 

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1101 Besuche



Ferdinand French Boston Teil 2

 

21.10.2012, 11:27:59 von admin in Wagenbauer.

 

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1198 Besuche



Ferdinand French Boston Teil 1.

 

14.10.2012, 18:01:41 von admin in Wagenbauer.

 

 

Es sind nicht die Abbildungen der Wagen die einzigartig sind, sondern ihre Beschreibung.
Wir finden sehr spezielle Namen und Ihre Herkunft, Ausstattungsmerkmale, Gewicht, Wagenfarbe, Linierung und den Preis.
Damit ist es eine der seltenen Quellen, die wir nutzen können, bei der Restaurierung.
Nirgendwo habe ich bisher von einem Wagenbauer, so detaillierte Angaben gefunden.
Ich werde in einigen Folgen den Katalog abbilden.
 

 

 

   

Text:H.B.Paggen

Quelle:Katalog F.French Bosten 1890 Archiv Verfasser

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 901 Besuche



Brewster und Baldwin Teil 4

 

01.10.2012, 17:44:31 von admin in Wagenbauer.

 

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1017 Besuche



Brewster und Baldwin Teil III

 

19.09.2012, 17:13:28 von admin in Wagenbauer.

 

 

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1110 Besuche



Brewster und Baldwin Teil II

 

10.09.2012, 09:00:18 von admin in Wagenbauer.

 

Chariot-Coupé-Clarence
 
Landaulet-Landauer-Caleche

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1000 Besuche



Brewster und Baldwin

 

04.09.2012, 13:09:35 von admin in Wagenbauer.

 

Im Jahr 1860 ging James Benjamin Brewster eine Partnerschaft mit Theodore Baldwin ein und bildet die Firma Brewster & Baldwin,einige Jahre später trat noch J.C.Parker in diese Firma ein.Hier zeige ich Abbildungen aus einen Verkauf-Katalog von 1869.Es ist beindruckend wie groß das Angebot schon um diese Zeit war. Teil I Berlinen ,der Name wurde von den Amerikaner meist nicht verwandt,sie gaben dem Berlinentyp andere Namen.

 

Text:H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1030 Besuche



Der Bianconi Break

 

24.02.2012, 14:57:26 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

 

 

Carlo, Charles Bianconi geboren in Costa Masnaga Italien am 24. September 1786, ging mit 18 Jahren 1802 nach Irland. Er sprach kein Wort Englisch, bei einem Bekannten der Familie Andrea Faroni lernte er zwei Jahre das Druckerhandwerk und ging dann auf Wanderschaft. Er verkaufte die Drucke, die er anfertigte und hielt sich damit über Wasser.809 kam er nach Clonnel und begann dort ein erfolgreiches Geschäft .Er stellte eine Reihe von Leuten ein, darunter drei Drucker aus Deutschland. Eines Tages bei einer Geschäftsreise, ging das Pferd mit der kleinen Jauting-Cart durch und Bianconi landete samt der Drucker-Platten, die er mit sich führte, in den Dreck. Die Platten waren zerstört ,was nicht zum ersten Mal passierte

 

 

 

 

 

 

Bianconi ging darauf hin zu einem Wagenbauer diskutierte das Problem mit dem zweirädrigen Wagen und ließ sich einen vierädrigen wagen bauen, der vom Aufbau nach dem gleichen System wie die Jaunting.Cart gebaut wurde, nur breiter und wesentlich länger. So konnte man zusätzlich zu den Personen zwischen den Sitzreihen noch Gepäck mitnehmen. Die erste Ausführung war für zwei Pferde .Er begann am 5 Juli 1815 einen Liniendienst zwischen Clonnel und Cahit mit einem Wagen für 10 Personen. Bianconi merkte schnell, das das Geschäft nur interessant war, wenn man viele Leute mit viel Gepäck transportieren könnte Er versuchte mit drei Pferden

 

 

 

 

. So ließ er den nächsten Wagen wesentlich größer und für vier Pferde bauen .Im selben Jahr fuhren bereits mehrere Wagen zwischen Clonnel,Cahsel und Thurles.Die Wagen waren jetzt für 17 Personen und eine Menge Gepäck ausgelegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

. In den Nächsten Jahren, baute er dieses Geschäft kontinuierlich aus, so dass er 1818 über hundert Wagen ,14 Relaisstationen besaß und über hundert Kutscher beschäftige

 

 

 

 

 

 

 

 

 

. Dieser Wagen Typ wurde auf dem Festland nie erfolgreich gebaut und ist heute fast in Vergessenheit geraten. Im Museum von Luton in England wird noch ein Wagen ausgestellt,der aber nur im Grundprizip dem Bianconi Wagen entspricht.

 

 

 

 

In einer Privatsammlung in Irland soll noch ein originaler Wagen stehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Er gab schon ab und zu den Versuch ,einen solchen Wagen zu bauen,aber scheinbar wollten die Käufer in Europa sich nicht auf dieses Modell einlassen.Grund könnten aber auch die schmalen Wege hier auf dem Festland gewesen sein.

 

 

 

 

 

 

In Irland wird Charles Bianconi als großer Mann verehrt und der Irische Staat hat  sogar eine Briefmarke, zu seiner Ehre heraus gegeben.

 

 

 

Text .H.B. Paggen

Quellen:Highways and horses (1888) Maudslay, Athol,Bianconi, M. O'Connell and Sydney John Watson (1962): Bianconi: King of the Irish Roads.Ton Wempe

 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1162 Besuche



Eine Auswahl russischer Wagen Zeichnungen von 1853 Teil 3

 

10.02.2012, 22:06:04 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

wir gehen nach Gesprächen mit Herrn Dr.Andres Furger ,davon aus, dass die Grundlagen dieser Zeichnungen von Baslez Paris geliefert wurden. 

 

 

 

..

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

H.B.Paggen

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1238 Besuche



Neuígkeiten zu den russischen Wagen-Zeichnungen

 

21.01.2012, 12:56:48 von admin in Wagenbauer.

 

| Kommentare (0) | 621 Besuche



Abbot und Downing

 

20.01.2012, 09:34:22 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

 

 

Der Name kam von der kleinen Stadt  Concord  in New Hampshire USA

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Firma , bekannt für ihre Concord Stage-Coaches, hat über 40 verschiedene Typen von Wagen hergestellt.Der Betrieb wurde 1827 durch Abbot J. Stephens und Lewis Downing gegründet und baute auch in diesem Jahr die erste  Concord Coach Die Firma bestand bis 1847.Die Gründer eröffneten dann  mit Ihren Söhnen eigene Firmen.1865 fusionierten die Firmen wieder zur Abbot Downing & Company. Von 1847 bis 1899 wurden über dreitausend Concord-Coaches und tausende von anderen Wagen gebaut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

den kompletten Katalog finden Sie in der Bildergalerie 

 

Hier geht es zur Bildergalerie

 

 

Text: H.B. Paggen

Quellen. Katalog  Privatsammlung , Carriage Journal  1971-1973


 

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1080 Besuche



Eine Auswahl russischer Wagen-Zeichnungen von 1853-Teil 2

 

15.01.2012, 09:41:09 von admin in Wagenbauer.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text: H.B.Paggen

Quelle : Privatsammlung

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1026 Besuche



Eine Auswahl russischer Wagen-Zeichnungen von 1853-Teil 1

 

12.01.2012, 12:34:52 von admin in Wagenbauer.

 

 

Wir kennen eigentlich nicht viel Abbildungen von russischen Wagen, Durch einen russischen Freund, kam ich in den Besitz von einer ganzen Reihe, bisher unbekannten Abbildungen von Wagenzeichnungen Petersburger und Moskauer Wagenbauer.

 

 

 

Unter anderem der Firmen Jakowlew , Tulákow , Leontjew und Peter Jochim und Frobelius in Petersburg und der Firma Markoff aus Moskau
Bei den Wagen handelt es sich um sehr hochwertige Ausführungen
 

 

 

Im Unterschied zu Abbildungen anderer europäischen Wagenbauer ,sind die Wagenschnitte meistens in Quer und Längsschnitt ausgeführt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text:H.B.Paggen

Quellen.Privatsammlung

Ganzen Artikel lesen | Kommentare (0) | 1976 Besuche